Willkommen

Auf den nachfolgenden Seiten stelle ich Ihnen gerne mein Angebot zur Lerntherapie und Lernförderung vor.

Ich führe sowohl Legasthenie- als auch Dyskalkulietherapien durch und bin hierfür vom Jugendamt des Kreises Offenbach als Legasthenie- und Dyskalkulietherapeutin anerkannt.

Darüber hinaus biete ich Lerncoaching und allgemeine Begleitung bei Lernstörung und Lernschwierigkeiten an.

Ich lade Sie herzlich ein, sich hier ein wenig umzusehen und sich über mich und meine Arbeit zu informieren. Zögern Sie nicht, mir eine E-Mail zu schreiben, wenn Sie Fragen haben oder nähere Angaben wünschen.
Sie erreichen mich unter info@lerntherapie-dietzenbach.de.

Der erste Schritt

Wenn Ihr Kind oft müde und abgeschlagen von der Schule nach Hause kommt oder sich morgens nur widerwillig auf den Schulweg macht, wenn die Lehrerin beklagt, dass die Deutschaufsätze immer noch zu viele Fehler aufweisen oder die häusliche Erledigung der Matheaufgaben sich mit jedem Mal mehr zu einer Familienkrise ausweitet, dann…
….ja, dann empfehle ich Ihnen einen Termin zur Lernstandsanalyse bei mir zu vereinbaren.

Dieser Termin umfasst eine volle Zeitstunde, in der ich mit Ihrem Kind verschiedene Übungen in dem jeweils problematischen Bereich mache, um am Ende ein erstes Bild davon zu bekommen, inwieweit die Schwierigkeiten auf eine Lese-/Rechtschreibschwäche  oder Rechenschwäche deuten könnten. Dabei lege ich großen Wert auf den unmittelbaren Dialog mit dem Kind, um schon erste Erkenntnisse zu gewinnen, wie das Kind denkt bzw. Gelerntes umsetzt.
Auch auf der Verhaltensebene beobachte ich Ihr Kind, denn häufig zeigen sich Lernschwierigkeiten  als Symptom eines völlig anders gelagerten Problems.

Hierüber mehr Klarheit zu erhalten, ist Sinn und Zwecks dieser Erstuntersuchung. Dazu gehört selbstverständlich ein Elterngespräch, in dem ich Ihnen von meinen Wahrnehmungen und den Übungsergebnissen berichte.
Das beschriebene Angebot kostet 95 Euro und ist als Einzelleistung erhältlich. Nach dem gemeinsamen Gespräch entscheiden Sie als Eltern, wie Sie weiter verfahren möchten.

Bei weiteren Fragen oder zur Terminvereinbarung kontaktieren Sie mich gerne unter Tel. 06074 4860438.

 

Mein Ansatz

Die Kulturtechniken Lesen, Schreiben und Rechnen sind unerlässliche Voraussetzungen für die selbstbestimmte Teilhabe am gesellschaftlichen Leben. Nicht jeder Schüler kann jedoch das Lernangebot der Schule gleichermaßen nutzen.

Wenn Lernschwierigkeiten oder gar Lernverweigerung auftreten, beeinträchtigt das nicht nur die gesunde Persönlichkeitsentwicklung des Kindes, sondern belastet auch die gesamte Familie in hohem Maß. Professionelle Distanz und eine fachlich fundierte Herangehensweise sind in einer solchen Situation unabdingbar.

An diesem Punkt setzt meine ganzheitliche, außerschulische Förderung an.

Bei Lernstörungen und Verhaltensauffälligkeiten wie ADS, ADHS, Lese- und Rechtschreibstörungen aber auch bei Rechenproblemen bietet die Integrative Lerntherapie einen ganzheitlichen Ansatz.

Im Mittelpunkt meiner Arbeit stehen das Kind und seine unmittelbare Umgebung. Ich berücksichtige seine bisherige Entwicklung und versuche, die Ursachen für Lernschwierigkeiten oder Blockaden herauszufinden. Neben schulischer Überforderung bei einzelnen Schülern kann durch Unterforderung ebenso eine Lernmüdigkeit oder sogar völliges Desinteresse an schulischen Inhalten entstehen.

Oftmals gelingt der entscheidende Durchbruch bereits, wenn ich bei den Lernvoraussetzungen des Kindes ansetze und nicht bei den aktuellen schulischen Anforderungen. Wenn es dabei gelingt, die Eigenmotivation des Kindes neu anzuregen, ist ein großer Schritt getan.

Meine Hauptaufgabe ist es, gemeinsam mit dem Kind Lernstrukturen zu entwickeln und ihm individuelle Lernwege zur optimalen Entfaltung seines Potentials zu ermöglichen. Damit sich die Lernsituation des Kindes dauerhaft positiv verändert, arbeite ich eng mit Schule und Elternhaus zusammen.

Für eine erste Kontaktaufnahme erreichen Sie mich unter der Tel. Nr. 06074 4860438 oder per Mail unter info@lerntherapie-dietzenbach.de.

„Der Geist ist kein Schiff, das man beladen kann, sondern ein Feuer, das man entfachen muss.“

Plutarch (46-120 n. Chr.)

Meine Vorgehensweise

Ganz gleich, ob es sich um Schwierigkeiten im Bereich Lesen/Schreiben oder Rechnen handelt, und die Frage nach einer qualifizierten Legasthenie- bzw. Dyskalkulietherapie im Raum steht oder ob Sie noch unsicher sind, welche Faktoren Ihr Kind in seiner schulischen und persönlichen Entwicklung hemmen, bietet sich die nachstehende Vorgehensweise in den meisten Fällen an:

Kostenfreies Erstgespräch
Sie schildern Ihr Anliegen und ich informiere Sie über meine Vorgehensweise

Lernbeobachtung
In einer zirka 60-minütigen Arbeitssituation erlebe ich Ihr Kind beim Rechnen und/oder Schreiben und erstelle eine Diagnose.

Elterngespräch
Ich berichte Ihnen über die Lernausgangslage Ihres Kindes, seine auditive und visuelle Wahrnehmungsfähigkeit und meine Beobachtungen zu Verhalten und Vorgehensweise. Wir besprechen mögliche Fördermaßnahmen.

Förderstunde
Ausgehend von den Ergebnissen der Diagnostik erarbeite ich einen individuellen Therapieplan, der auf das bereits erworbene Wissen und die Fähigkeiten Ihres Kindes aufbaut. Ziel ist, sein Selbstbewusstsein zu stärken und seine Eigenmotivation zu fördern.

Vereinbaren Sie gerne einen Termin für ein kostenfreies Erstgespräch unter Tel. 06074 4860438 oder senden Sie eine E- Mail an info@lerntherapie-dietzenbach.de.

Zu meiner Person

Nov. 2018
Eröffnung der Praxis für Integrative Lerntherapie in Dietzenbach
(Dyskalkulie- u. Legasthenietherapie)

2015 – 2018
Eigene Praxis für Integrative Lerntherapie in Ismaning (Dyskalkulie- u. Legasthenietherapie)

2012 – 2015
Masterstudiengang Integrative Lerntherapie  PH Schwäbisch Gmünd, Abschluss M.A.

2008 – 2009
Grundausbildung zur Integrativen Lerntherapeutin (FiL)

2005 – 2012
Aufbau und Leitung der Ganztagsbetreuung der R.- Steiner-Schule Ismaning

2003 – 2005
Freiberufliche Tätigkeit als Fortbildnerin für Erzieher und Pädagogen

1996 – 2005
Gründung und Leitung des Kultur- und Familienforums e.V.

1992 – 1994
Lehrerin an der Rudolf-Steiner-Schule Dietzenbach

1990
Geburt des ersten von drei Kindern

1987 – 1989
Ausbildung zur Waldorflehrerin

1983 – 1987
Studium der Kunstpädagogik an der J.-W.-Goethe-Universität Frankfurt